#dasLabyrinth

Bist Du schon einmal in ein Labyrinth gegangen?

Ich meine das Labyrinth und kein Irrgarten im Maisfeld, das den meisten Menschen bekannt ist und in dem man sich verlaufen kann. Die Linien eines Labyrinthes umgrenzen einen Weg, auf dem der Mensch geleitet wird, zur Mitte geführt wird, ankommt.

Der selbe Weg führt wieder zum Ausgang.

Jedes mal wenn man das Labyrinth geht, kann es anders sein - und Zeit und Raum ist anders erlebbar.

Labyrinth allgemein


Unser Labyrinth, das "am Jakobsweg" liegt, verstärkt die Öffnung des Herzens und die Intention der Klarheit im doppelten Sinne durch die Verbindung beider Elemente.

Das Labyrinth ist eine uralte, mystische Figur, Form bzw. Symbol. Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt sein Ursprung im Mittelmeerraum. Seit 5000 Jahren zieht es seine Spuren durch die Kulturgeschichte.

Je nach Kultur wurden verschiedene Inhalte betont und vertieft. Es gibt verschiedene Einteilungen und Formen des Labyrinths, diese können abweichen z.B. in der Anzahl der Bögen. Ich wählte die Urkretische Form mit einem Ein,- Ausgang, einer Mitte und 7 Bögen.

Das Labyrinth lässt sich nicht auf eine Symbolik und Deutung festlegen. Eins haben die verschiedene Symbol Charaktere doch gemeinsam, es handelt sich um eine vertiefte Verbindung zu sich und dem Ort, dem Labyrinth und zur Mutter Erde.

Früher wurden Feste um das Labyrinth gefeiert und man sagt, dass das Labyrinth unterstützend bei Ahnenritualen wirke.

Das Labyrinth ist auch ein Symbol für den Lebensweg, für den immer währenden Zyklus: Geburt, Leben, Sterben. Es steht für die Ganzheit und ist ebenso ein Symbol für die Hochzeit zwischen dem weiblichen und männlichem Prinzip, dieser wird gestärkt durch die Verbindung von der Form des Kreises und des Quadrates, welches sich in der Basis des Labyrinths wieder finden lässt. Im übertragenem Sinne ist auch damit die Verbindung zwischen Himmel und Erde, dem Himmlischen Vater und Mutter Erde gemeint.

Wirksamkeit des Labyrinths

Die Wirkung des Labyrinths ist abhängig von der Absicht und dem Fokus des Gehenden, außerdem welchem Bewusstseinszustand Der- oder Diejenige gerade innewohnt.


Am einfachsten ist es ohne eine Erwartungshaltung das Labyrinth zu betreten, da dies in unserer Kultur teilweise schwierig ist, lade ich die Menschen anfangs ein, sich mit einer Körperübung einzustimmen und daraufhin sich und den Raum der Natur und des Labyrinths wahr zu nehmen.

Wir lassen uns teilweise fehlleiten, ablenken von unserem inneren Weg, unserem Herzenswunsch. Das Labyrinth gibt einem den Raum sich, das Selbst zu spüren, das Herz zu hören.

Zu hören, zu sehen, zu fühlen wo oder was uns im Wege steht.

Es ist möglich mit einer Frage in das Labyrinth zu gehen, welche einen beschäftigt und darauf zu vertrauen das sich die Antwort zeigt in Form von Bildern, Worten oder einer Körperwahrnehmung.

Das Labyrinth hat teilweise eine entschleunigende, klärende Wirkung, es kann genauso gut anregend und aufputschend wirken. Es wirkt, unbewußt oder bewußt, zart oder stark.

Aus dem systemischen Blickwinkel heraus heißt es, wir sind immer in Veränderung, so verändert das Labyrinth etwas in uns, regt es an, öffnet die nächste Tür oder läßt uns Ausschau darauf halten, oder zeigt uns einen Schlüssel.

Es ist ein Kraftort, auf Grund der Form, welche eine Wirkung hat und die "Magie" des Labyrinthes, kann immer wieder einen weiter bringen auf seinem Weg zu mehr Erdung, mehr Ganzheit und auch die Selbstheilungskräfte unterstützen. Es gibt keine Garantie in der Wirksamkeit. Es ist wichtig mit Freude und Lust sich begegnen zu wollen, teilweise können auch unangenehme Themen, Prozesse in Gang geraten. Es darf sich etwas öffnen und eine Verbindung darf entstehen, der Raum ist durch das Labyrinth gegeben. Mit meiner Person und meiner Profession unterstütze ich Deinen Prozess.

Annika Bobeth

Deine Begleiterin

Wofür brennt Dein Herz?

Mein Name ist Annika Bobeth

Ich bin in meinem herkömmlichen Beruf seit 2003 Ergotherapeutin und arbeite seit 2011 selbständig. Durch den Beruf habe ich mich sehr intensiv mit der Wahrnehmung auseinandergesetzt, sowohl mit meiner eigenen Wahrnehmung, als auch deren Verarbeitung und Anbahnung. Durch das Verfeinern meiner Wahrnehmung bin ich irgendwann auf der Suche nach mehr Erdung, mehr Klarheit, mehr Präsenz und Verbindung zu mir und meiner Umwelt, beim Labyrinth angekommen.

Mir war es wichtig einen Ort zu finden, an dem ich mich ganz fühlen kann, das bedeutet für mich verbunden zu sein, auch mit der nicht sichtbaren Welt und das dies nach außen hin nicht ein Widerspruch für gute Arbeit ist. Durch die Faszination der Wirksamkeit des Labyrinths entstand die Idee das Labyrinth auch für andere Menschen zugänglich zu machen und Ihren Prozess mit meiner Profession und mit der Unterstützung des Labyrinths zu begleiten.


Labyrinth Galerie

  • das Labyrinth

    Absteckung

    image
  • das Labyrinth

    Absteckung

    image
  • das Labyrinth

    Absteckung

    image
  • das Labyrinth

    Zum Gelände

    image
  • das Labyrinth

    Platz des Labyrinth's

    image
  • das Labyrinth

    Zur Mitte

    image
  • das Labyrinth

    Spuren der Natur

    image
  • das Labyrinth

    Spuren der Natur

    image

Oder vorab Anfragen per Telefon

Annika Bobeth


Mobil: 01 79 - 4 683 102